Mehr über Florida

 

 

 

Home
Fotos der VILLA
Der Golfplatz
Strand und Umgebung
Lage und Preise
Mehr über Florida
Referenzliste
Was ist ein Manatee

 

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige unserer Eindrücke vermitteln, so wie wir FLORIDA erleben:

 

Die Einwohner von FLORIDA

Etwas spöttisch wird FLORIDA "god's waiting-room" - zu gut Deutsch und etwas abgeschwächt "Altersheim" - genannt. Sehr weit hergeholt ist diese Bezeichnung eigentlich nicht, gibt es doch viele im Ruhestand lebende Nordamerikaner, welche jedes Jahr dem Winter in der eigenen Heimat entfliehen und in der Zeit zwischen Oktober und April einige Wochen oder gar Monate im warmen Klima von FLORIDA verbringen.

Uns Europäern fällt die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Floridianer sofort auf. Die Amerikaner sind sehr kommunikativ. Ob in einem Laden, am Strand oder in der Stadt, die Leute kommen sehr freundlich auf Sie zu, sind aber in keiner Weise aufdringlich. Wenn Sie Lust haben, ein Gespräch zu führen, dann genügt beispielsweise ein Hinweis auf unser Herkunftsland und Sie werden sofort in ein aktives Gespräch verwickelt werden. Sie können "auf der Strasse" über alle erdenklichen Themen reden: Von Politik bis Wetter und von Sport bis Auto - man hat das Gefühl, die Amerikaner hätten unendlich viel Zeit für Konversation.

Auch sind die Leute in FLORIDA unheimlich geduldig. Ein Drängeln in einer Warteschlange würde nicht zum Charakter der USA passen.

 

Kriminalität in der Gegend von Englewood

Beruhigt dürfen Sie zur Kenntnis nehmen, dass es zwischen St. Petersburg und Ft. Myers praktisch keine Kriminalität gibt. Es gibt auch kaum Leute, bei deren Begegnung Sie "ungute Gefühle in der Magengegend" haben werden. Die Verbrechensstatistik ist so klein wie kaum an einem anderen Ort auf der Welt. Man fühlt sich auch wohl, weil es überall sehr gepflegt ist. Die privaten Gärten genauso wie die öffentlichen Plätze und Strassen sind sehr sauber. Es gibt weder Bauruinen noch Schutt- oder Müllhaufen zu sehen.
Anders sieht es freilich (oder leider) in der Agglomeration der Städte ORLANDO, vor allem aber MIAMI aus. In MIAMI hat es viele kubanische und südamerikanische Einwanderer, welche das Strassenbild prägen. Für Reisen nach MIAMI empfehlen wir Ihnen, die Ratschläge der Reiseführer zu beachten.

 

Wirtschaft

Bis vor kurzem war in FLORIDA ein eigentlicher Bau-Rausch. Überall wurden Häuser und Strassen gebaut. Viele vermögende Nordamerikaner haben ihren zweiten Wohnsitz gebaut oder sind sogar in den Sunshine-State umgezogen. Auch die Infrastruktur musste der wachsenden Bevölkerungszahl angepasst werden. Unternehmen, Einkaufszentren, Läden und Restaurants wurden erstellt. In der Region zwischen St. Petersburg und Naples wurden zeitweise am meisten Neubauten der ganzen USA registriert.
Seit der US-Hypotheken-Krise ab dem Jahr 2006 hat sich die Bautätigkeit abgeschwächt.

 

Shopping

Einkaufen ist ein ganz besonderes Erlebnis in FLORIDA. Sie können stundenlang in den riesigen Einkaufzentren stöbern. Genial, die ausgefallenen Ideen, die Art der Dekoration und vor allem die unendliche Grösse gewisser Einkaufszentren. Von der VILLA MANATEE aus erreichen Sie in ca. 1/2 Stunde Port Charlotte. Dort gibt es den Port Charlotte-Center - den müssen Sie einfach gesehen haben!
Bekannt sind auch die Factory-Outlets. Namhafte Kleider und Schuhgeschäfte (wie zum Beispiel ADIDAS oder LEVIS) aber auch Elektronik, Einrichtungs- oder Musikläden verkaufen ohne Zwischenhandel direkt ab Fabrik. Die Outlets sind sehr liebevoll und schmuck angelegt im südländischen Stil, mit Gartenanlagen und Springbrünnen, damit richtig Einkaufsstimmung aufkommt. So günstig kaufen Sie sonst nie Markenartikel ein!
Auf keinen Fall verpassen dürfen Sie den Flea-Market in Ft. Myers. Dabei handelt es sich nicht um einen Flohmarkt, wie wir dies kennen. Gehen Sie einfach hin und lassen Sie sich überraschen (Unbedingt Öffnungszeiten beachten).

 

Auto und Verkehr

Wenn Sie Ihren Urlaub in der VILLA MANATEE verbringen, empfehlen wir Ihnen, ein Auto zu mieten. Es gibt wohl öffentliche Verkehrsmittel (Bus-System), aber das Land ist so gross und im Verhältnis zu Europa dünn besiedelt, dass es ausgeschlossen ist, den Personentransport flächendeckend mit öffentlichen Verkehrsmitteln abzudecken.
Aber es gibt kaum ein Land, indem Autofahren einfacher ist als die USA:

Alle Mietwagen sind mit Automatikgetriebe ausgerüstet (ein Durchschnittsamerikaner kann mit einem Schaltgetriebe nicht umgehen), was auch für uns im Urlaub angenehm ist. Der Verkehr ist sehr ruhig und gemächlich. Vergessen Sie den europäischen Autofahr-Stress. Vor Lichtsignalen lässt man das Auto ausrollen, fährt dem Vordermann nicht dicht an's Heck auf - sondern lässt einen gewissen Anstands-Abstand. Wenn die Ampel auf grün schaltet, bitte nicht wie ein Europäer losbrausen, sonst fallen Sie auf...  ....einfach etwas gemächlicher. Im amerikanischen Verkehr ist man auch "Gentleman". Wenn jemand die Spur wechseln will, bremst man rücksichtsvoll ab - das schätzen wir als Touristen sehr, weil wir öfter in die Situation von kurzfristigem Spurwechsel kommen.
Sie werden sich sehr schnell an den gemächlichen amerikanischen Verkehr gewöhnen - hingegen nach der Rückkehr mit der belehrenden Art der europäischen Drängel-Fahrzeuglenker Ihre Mühe haben.


Ein paar unverbindliche Tips von Verkehrsregeln in den USA:
 

bulletAlle grösseren Kreuzungen sind mit Lichtsignal-Anlagen versehen. Bei Rot dürfen Sie trotzdem rechts abbiegen, wenn der Verkehr von den Querstrassen (welche Grün haben) dies zulässt und keine Tafel "DO NOT TURN RIGHT ON RED" auf ein Verbot hinweist.
bulletLinksabbiegen an Lichtsignalen sind nur mit grünen Linkspfeilen geleitet. Wenn solche fehlen oder wieder auf Rot sind, dürfen Sie bis zur Mitte der Kreuzung vorziehen, wenn Ihre übrige Spur Grün hat. Sobald kein Gegenverkehr mehr entgegenkommt, biegen Sie ein.
bulletKleinere Kreuzungen werden mit 4-way-stops geregelt. Alle vier Strassen haben ein Stoppschild. Alle Verkehrsteilnehmer halten bei der Stopplinie. Jener Fahrer, welcher zuerst gestoppt hat, fährt als erster weiter. Bei Unklarheiten helfen Handzeichen.
bulletAuf allen mehrspurigen Strassen dürfen Sie rechts auch überholen, was den Verkehr enorm verflüssigt. Denken Sie unbedingt an den Blick in den rechten Aussenspiegel, bevor Sie die Spur nach rechts wechseln.
bulletSonst werden sehr viele Informationen an Tafeln mit Worten geschrieben: DO NOT PASS (Überholverbot), REDUCE SPEED AHAD (Demnächst tiefere Höchstgeschwindigkeit) etc.
 

Tier- und Pflanzenwelt

FLORIDA liegt im subtropischen Klima. Dementsprechend vielfältig ist die Tier- und Pflanzenwelt. In Gebieten mit viel Sonne zeigt sich die Natur im Normalfall braun und öde. Nicht so in FLORIDA, dieses Land zeigt sich das ganze Jahr über in natürlichem Grün. Das liegt daran, dass trotz der vielen und intensive Sonne auch viel Regen fällt.
Der südliche Teil FLORIDAS besteht vorwiegend aus Sumpfgebiet (Everglades-Nationalpark). In diesen Sümpfen wachsen in grosser Menge Mangroven. Ansonsten wachsen in FLORIDA eine Vielzahl von  tropischen Pflanzen. Von Palmen über Citrusbäumen bis hin zu einer grossen Artenvielfalt Pinien, aber auch sehr viele farbenfrohe Blumenarten blühen und gedeihen.

 


Bekanntlich leben in FLORIDA Alligatoren. Diese sieht man aber eigentlich nur äusserst selten in der freien Natur, vielmehr im Everglades Nationalpark oder in Alligator-Farmen (Touristen-Attraktion). Wie in südlichen Gebieten üblich gibt es hier auch einige Schlangenarten. Ansonsten sind insbesondere die vielen farbigen Vögel sehr beeindruckend.

Nicht vergessen: Informieren Sie sich über Temperaturen/Niederschläge und Ausflugsziele.....        Klimatabelle Ausflüge in FLORIDA

Kontakt

Zögern Sie nicht, verlangen Sie weitere Informationen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktnahme.

Vermietung
Daniela und Patrik Braun, Dorfeggstrasse 12, CH-9205 Waldkirch
 
Telefon
+41 (0)71 385 45 26
E-Mail
braun@floridahaus.ch

 

Home Fotos der VILLA Der Golfplatz Strand und Umgebung Lage und Preise Mehr über Florida Referenzliste Was ist ein Manatee